Grosses Bild

Tennis premium group

Im Laufe der Jahre hatte sich herausgestellt, dass mein Tennis-Kollege Stephan und ich dieser sehr gut tippbaren Sportart im Rahmen der normalen premium group nicht gerecht werden können. Man konnte ihr schlichtweg nicht den Platz einräumen, den die Tipps und Analysen verdient gehabt hätten, da es den Rahmen der normalen premium group gesprengt hätte. Also gliederten wir mit Wimbledon 2019 erstmals ein Grand Slam Turnier aus, um uns voll und ganz diesem Turnier widmen zu können - ohne Einschränkungen, was die Quantität und das Staking der Tipps angeht. Das war ein krachender Erfolg, sodass mein Kollege und ich seitdem jedes Grand Slam Turnier ausgliederten. Dennoch blieb die Erkenntnis, dass wir uns im Rahmen der normalen ATP und WTA Turniere ebenfalls zu sehr einschränken mussten. Im Frühjahr 2020 riefen wir daher die Tennis premium group ins Leben, um uns auch bei diesen Turnieren voll und ganz entfalten zu können.

Bezüglich unserer Grand Slam spezifischen Gruppen, unserem absoluten Premiumprodukt, findet ihr hier alle Infos.

Bezüglich des Ablaufs in der Tennis premium group, welche quartalsweise buchbar ist, habe ich nachfolgend die wichtigsten Punkte für euch zusammengefasst. 

Wie viel kostet der vierteljährliche Beitrag?

Die vierteljährliche Aufwandsentschädigung beträgt ab dem Jahr 2021 90 Euro (zahlbar via Banküberweisung oder Paypal).
Bitte bedenkt, dass dieses Geld auf zwei Personen aufgeteilt und versteuert werden muss. Umgerechnet 30 Euro pro Monat sind, gemessen an den Mehrwerten, die ihr in der Gruppe erhaltet, extrem günstig.

Wer zeitgleich eine unserer Grand Slam Gruppen bucht, darf einen Rabatt in Höhe von 20 Euro in Anspruch nehmen.
Zudem gibt es hier und da Aktionen, bei denen man via Registrierungen bei verpartnerten Wettanbietern Rabatte für die Gruppe ergattern kann. 

Bindet man sich automatisch für längere Zeit?

Nein, man bestimmt selbst, wie lange man der Gruppe beitreten möchte und kann jederzeit aussteigen. Man kann seinen Beitrag vierteljährlich leisten oder seine Mitgliedschaft für einen längeren Zeitraum im Voraus buchen. In diesem Fall bieten wir kleine Rabatte an.

Welche Turniere betreffen eure Wett-Empfehlungen?

Innerhalb der Tennis premium group stehen alle 250er, 500er und Masters 1000er Turniere der ATP und der WTA im Fokus.
Die Grand Slam Turniere finden separat in den dafür vorgesehenen Grand Slam Gruppen statt.

In Ausnahmefällen kann es auch mal Wett-Empfehlungen oder informative Mehrwerte zu Challenger-Turnieren geben.

Wie viele Tipps werden pro Monat/Quartal in etwa vorgegeben?

Das kann stark variieren. Je nach Turnierkalender und Turnierplänen werden es in der Regel 20-40 Tipps pro Monat sein.
Die Tipps werden immer mit genügend Vorlaufzeit gepostet, sodass jeder, der eine vernünftige Erreichbarkeit an den Tag legt, auch alle Tipps nachspielen kann.

Welche Arten von Tipps werden im Rahmen der Gruppe vorgegeben?

Wir spielen in der Regel ausschließlich Einzelwetten (sie machen den Großteil der Tipps aus) und 2er Kombis. Die Durchschnittsquote liegt in der Regel so im Bereich 2,00.
Wir versuchen, die Wetten so nachspielbar wie möglich zu halten, sehen daher nach Möglichkeit von kleineren Nebenmärkten (die unter Umständen nur gewisse Wettanbieter führen) ab. In aller Regel posten wir also die gängigen Wettoptionen, wie z. B. Siegwetten, Spielhandicap-Wetten, Satzwetten und Over/Under-Wetten.

Livewetten werden nicht gespielt, da diese im Rahmen der Wertung nicht darstellbar sind – Tennis ist viel zu schnelllebig, um Livewetten zu posten. Kaum jemand würde diese in der vorgegebenen Form nachspielen können und sie würden nur die offizielle Wertung verzerren. 

Wie lief euer erstes Jahr in der Tennis premium ?

Nach einem ziemlich katastrophalen Start im März gab es erst einmal eine coronabedingte Zwangspause. Wir brauchten ein paar Wochen, um uns danach wieder rein zu finden, haben seit Juli allerdings ausschließlich positive Monatsabschlüsse vorzuweisen. Im zweiten Halbjahr 2020 kamen wir so auf über 50 Einheiten Reingewinn, sodass wir unterm Strich zufrieden auf ein Jahresergebnis in Höhe 36,66 Einheiten Reingewinn (bei +9,89% Yield) zurückblicken können 

Welche Wettanbieter empfehlt ihr zum optimalen Nachspielen eurer Wetten?

Am besten seid ihr bei einem Broker registriert, der es euch ermöglicht, auf dem asiatischen Markt zu spielen.
Ergänzend dazu haben sich für die 2er Kombis insbesondere die Euro-Bookies Betano, Bet3000, Unibet und Bet365 als besonders hilfreich erwiesen (in der Reihenfolge).

Wer diesbezüglich eine Beratung wünscht, kann sich gerne bei mir melden.

Gibt es ein Money Management?

Selbstverständlich – ohne MM sollte man keine Sportwetten betreiben!
Das MM ist dasselbe wie in der normalen premium group.
Alle weiteren Infos dazu findet ihr in der Rubrik „Money Management“.

Was für eine Bankroll empfehlt ihr, um eure Tipps nachzuspielen?

Wir empfehlen eine Bankroll von 500 Euro aufwärts, mindestens aber zwingend 300 Euro. Bei 300 Euro stellt der umgerechnet monatliche Beitrag bereits 10 Einheiten dar. Somit ist der Beitrag schon nur noch schwer wieder rein zu holen. Das monatliche Ziel ist es zwar, eine prozentual zweistellige Rendite gegenüber des Anfangskapitals einzufahren, jedoch ist das natürlich nicht so einfach. Wer weniger als 300 Euro Kapital zur Verfügung hat, sollte nur über die kostenlose Bookie-Variante Mitglied werden, dann gibt es keinen finanziellen Druck bzgl. des Mitgliedsbeitrags. Ab einer Bankroll von 500 Euro gilt es, „nur noch“ mindestens 6 Einheiten Gewinn pro Monat einzufahren, um am Ende des Quartals kein Minus zu machen. Ein wesentlich realistischerer Wert - daher empfehlen wir eine Bankroll ab 500 Euro. Je höher, desto besser.

Gibt es einen WhatsApp- oder Telegram-Service?

Jein.

Wem die Push Benachrichtigungen von Facebook nicht ausreichen, der kann unseren kostenlosen Telegram-Service nutzen und wird dann via Broadcast informiert, sobald ein Tipp online ist. Dieses Feature hat ausschließlich Signal-Funktion (beinhaltet die Startzeit des ersten Tipps des Posts), die Tipps selbst gibt es allerdings nur in der Facebook-Gruppe.

Gibt es einen Verhaltenskodex?

Die eine Hauptregel lautet: 

Wer Tipps oder Analysen weitergibt, wird mit sofortiger Wirkung und für immer aus allen Gruppen ausgeschlossen. Ich behalte mir zudem vor, ein solches Vergehen strafrechtlich zu verfolgen, da es sich hierbei um eine Straftat (Diebstahl geistigen Eigentums, Urheberrechtsverletzung) handelt. Wer wiederholt negativ auffällt, mit seiner Art den Gruppenfrieden schädigt oder andere Mitglieder beleidigt, wird ebenfalls der Gruppe verwiesen – ohne Anspruch auf irgendwelche Ersatzleistungen.

Noch Fragen?

Sollten noch Fragen offen geblieben sein, kontaktiert mich gerne. Ich beantworte generell alle Rückfragen ehrlich und zeitnah.