Grosses Bild

Statistik

Nachfolgend können die einzelnen Monatsstatistiken aufgerufen werden.
Zu jedem Monat gibt es eine kurze wörtliche Zusammenfassung sowie die wichtigsten Zahlen und Statistiken.

2019

Januar 2019

Auch wenn unterm Strich nur ein kleines Plus steht, so war der Monat jedoch insgesamt an jedem einzelnen Tag im Plus und sowas ist immer schön. Leider haben wir in den letzten Tagen noch ca. zehn Einheiten verloren, ansonsten wäre der Monat ein wirklich Guter gewesen.


Nachfolgend einige interessante Fakten für die Statistikfreunde:

+ 5,85 Einheiten im Januar
Jahreswert: + 5,85 Einheiten
Yield: + 2,20%
Durchschnittseinsatz: 2,162 Einheiten pro Wette

Fußball: - 1,32 Einheiten
Eishockey: - 7,28 Einheiten
Basketball: - 6,15 Einheiten
American Football: + 7,61 Einheiten
Tennis: + 13,00 Einheiten

67,48 % der Wetten waren Einzelwetten – mit Einzelwetten wurden 2,44 Einheiten Verlust erwirtschaftet
32,52 % der Wetten waren 2er Kombis – mit 2er Kombis wurden 8,29 Einheiten Gewinn erwirtschaftet

Februar 2019

Leider den Monat in den letzten sechs Tagen komplett geschrottet. Zwar kein Tipp mit mehr als 4 EH Einsatz dabei gewesen, dafür war aber die Trefferquote da so unterirdisch, dass diese sechs Tage knapp 40 EH gekostet haben. Aus einem bis dahin guten Monat wurden somit noch ein richtig schlechter Monat. Als kleine Entschädigung habe ich allen Gruppenmitgliedern einen Freimonat geschenkt.


Nachfolgend einige interessante Fakten für die Statistikfreunde:

- 27,22 Einheiten im Februar
Jahreswert: - 21,36 Einheiten
Yield: - 8,08%
Durchschnittseinsatz: 2,357 Einheiten pro Wette

Fußball: - 14,55 Einheiten
Eishockey: + 0,43 Einheiten
Basketball: - 4,22 Einheiten
American Football: + 4,32 Einheiten
Tennis: - 13,20 Einheiten

93,71 % der Wetten waren Einzelwetten – mit Einzelwetten wurden 15,84 Einheiten Verlust erwirtschaftet
5,59 % der Wetten waren 2er Kombis – mit 2er Kombis wurden 7,37 Einheiten Verlust erwirtschaftet
0,70 % der Wetten waren Systemwetten – mit Systemwetten wurden 4,00 Einheiten Verlust erwirtschaftet

März 2019

Einer der schlechtesten Monate aller Zeiten bei mir, wenn nicht sogar DER Schlechteste. Ab hier kann es nur noch aufwärts gehen, das ist das einzig Positive. Ironischerweise werde ich bei einem NHL Kicktipp-Tippspiel mit knapp 300 Leute, bei denen jedes einzelne Spiel der NHL regular season getippt wird, Erster, bekomme es aber leider nicht profitabel in die premium group übertragen. Schlechteste Trefferquote in diesem Monat, die ich je hatte. Dazu hatten auch meine internen Tippgeber einen miesen Monat, sodass alles zusammen kam. Klar wissen die Mitglieder, dass auch extrem viel Pech dabei war und gerade beim Eishockey regelmäßig in den letzten zwei Spielminuten insgesamt riesige Einheitenschwankungen zu unserem Nachteil ergeben haben, aber das interessiert unterm Strich dann auch keinen mehr. Was bleibt sind die Verluste und die waren in diesem Monat halt inakzeptabel. Ab jetzt ist Schritt für Schritt Wiedergutmachung und Aufholjagd angesagt. Um zu signalisieren, dass ein solches Ergebnis nicht mein Maßstab ist, hat jedes Gruppenmitglied einen Freimonat gutgeschrieben bekommen.


Nachfolgend einige interessante Fakten für die Statistikfreunde:

- 54,33 Einheiten im März
Jahreswert: - 75,69 Einheiten
Yield: - 25,15%
Durchschnittseinsatz: 2,038 Einheiten pro Wette

Fußball: - 26,18 Einheiten
Eishockey: - 18,02 Einheiten
Basketball: - 6,34 Einheiten
Baseball: + 2,75 Einheiten
Tennis: - 6,54 Einheiten

78,30 % der Wetten waren Einzelwetten – mit Einzelwetten wurden 54,40 Einheiten Verlust erwirtschaftet
21,70 % der Wetten waren 2er Kombis – mit 2er Kombis wurden 0,07 Einheiten Gewinn erwirtschaftet

April 2019

Nach dem schrecklichen Vormonat wieder ein Lebenszeichen^^ Auch wenn nur ein kleines Plus zu Buche steht, ist der Anfang getan. Es gilt nun weiter Schritt für Schritt Boden gut zu machen und nicht gierig zu werden und auf Teufel komm raus Verluste wettmachen zu wollen. Das Jahr ist noch lang, es gibt keinen Grund in Panik zu verfallen. Zwar ist es lächerlich, dass weiterhin die NHL viel Geld zerfrisst, wo ich doch das Tippspiel mit knapp 300 Leuten gewinne, aber so ist es leider nun mal. Setze ich Handicap, gewinnen die Teams mit einem Tor Vorsprung. Setze ich Sieg in regular time, gewinnen die Teams in Overtime usw. Da haben wir leider echt die Seuche am Fuß in der Community.


Nachfolgend einige interessante Fakten für die Statistikfreunde:

+ 4,94 Einheiten im April
Jahreswert: - 70,75 Einheiten
Yield: + 2,06%
Durchschnittseinsatz: 2,222 Einheiten pro Wette

Fußball: - 2,79 Einheiten
Eishockey: - 20,90 Einheiten
Basketball: + 5,02 Einheiten
Baseball: + 12,95 Einheiten
Tennis: + 10,67 Einheiten

79,63 % der Wetten waren Einzelwetten – mit Einzelwetten wurden 12,96 Einheiten Verlust erwirtschaftet
18,52 % der Wetten waren 2er Kombis – mit 2er Kombis wurden 21,86 Einheiten Gewinn erwirtschaftet
1,85 % der Wetten waren Systemwetten – mit Systemwetten wurden 3,96 Einheiten Verlust erwirtschaftet

Mai 2019

Der positive Aufschwung geht weiter, mit einem zweistelligen Plus im Monat Mai nun der bisher beste Monat des Jahres. Auch hier gab es einige suckouts, aber insgesamt hält es sich jetzt wieder sehr viel mehr die Waage und hier und da kam auch mal das Glück zurück, das war schön. In den NHL und NBA Playoffs konnten wir einige Einheiten sammeln. Beim Tennis lief es bei den kleineren Turnieren gar nicht gut, dafür konnten wir einen astreinen Start in die French Open feiern.


Nachfolgend einige interessante Fakten für die Statistikfreunde:

+ 10,88 Einheiten im Mai
Jahreswert: - 59,87 Einheiten
Yield: + 3,42%
Durchschnittseinsatz: 2,304 Einheiten pro Wette

Fußball: + 12,28 Einheiten
Eishockey: + 4,36 Einheiten
Basketball: + 3,22 Einheiten
Baseball: - 7,42 Einheiten
Tennis: - 1,56 Einheiten

83,33 % der Wetten waren Einzelwetten – mit Einzelwetten wurden 30,75 Einheiten Gewinn erwirtschaftet
16,67 % der Wetten waren 2er Kombis – mit 2er Kombis wurden 19,87 Einheiten Verlust erwirtschaftet

Juni 2019

Joa, eigentlich ein guter Monat, bis zum 24. Juni fast durchgängig im Plus. Dann an einem Tag einen hohen Einsatz und auch die weiteren Wetten alle verloren und zack, 16 Einheiten verloren und ins Minus gerutscht. Dann am letzten Tag des Monats nochmal 7 Einheiten verloren und das Fiasko perfekt gemacht. Ein Glück kam direkt darauf Wimbledon, das hat uns schön den Arsch gerettet.


Nachfolgend einige interessante Fakten für die Statistikfreunde:

- 17,27 Einheiten im Juni
Jahreswert: - 77,14 Einheiten
Yield: - 9,87%
Durchschnittseinsatz: 2,188 Einheiten pro Wette

Fußball: - 7,48 Einheiten
Eishockey: - 4,00 Einheiten
Baseball: - 3,76 Einheiten
Tennis: - 2,03 Einheiten

87,50 % der Wetten waren Einzelwetten – mit Einzelwetten wurden 10,85 Einheiten Verlust erwirtschaftet
12,50 % der Wetten waren 2er Kombis – mit 2er Kombis wurden 6,43 Einheiten Verlust erwirtschaftet

Wimbledon 2019

Wimbledon 2019 war bis Mittel Juli das schönste Erlebnis des Wettjahrs 2019 – heute wissen wir: die US Open haben das Ganze nochmal erheblich getoppt ????

Erstmals in der SBN7 Geschichte haben wir eine Sportart bzw. einen Wettbewerb aus der premium als Sonderaktion ausgegliedert und uns im Rahmen dieser Gruppe komplett nur auf diesen fokussiert. In der premium group gibt es so viele Sportarten, da kann man nicht jeder Sportart immer die volle Aufmerksamkeit schenken, die sie verdient hätte, da es ansonsten insgesamt einfach zu viel werden würde. Da die Grand Slams beim Tennis in der Vergangenheit immer besonders gut liefen, hatte ich mich entschlossen, gemeinsam mit meinem Tennis-Experten eine extra Gruppe ins Leben zu rufen. In dieser mussten wir auf nichts anderes Rücksicht nehmen und konnten uns voll ausleben – auch wenn es an den ersten Turniertagen dann mal ca. 10 Tipps pro Tag waren.

Da ich gerade von den vielen kleineren Bankrolls weiß, dass sie eine Einheit in Wirklichkeit mit 2-5 Einheiten angespielt haben, ist dort der Gewinn nochmal deutlicher höher ausgefallen, sehr erfreulich.

Es war ein extrem intensives Turnier, für meinen Kollegen und mich ein enormer Arbeitsaufwand, das ganze Leben hat sich in diesen zwei Wochen quasi nur um Wimbledon gedreht (vor allem die ersten 8 Tage, da waren es 12-15 Stunden am Tag), aber es hat sich definitiv gelohnt und wir bereuen nichts. Wir haben jeden Tag sehr ausführliche und inhaltlich wertvolle Analysen gepostet, zudem lief die Organisation innerhalb der Gruppe einfach perfekt. Schon jetzt ist klar, dass wir dieses Format definitiv beibehalten werden, da es auf Anhieb ein absoluter Erfolg war und auf extrem viel Zuspruch gestoßen ist.

In Anbetracht einiger Wetten (diverse Aufgaben oder against-all-odds-losses) könnte man etwas wehmütig sein, da auch noch einiges mehr drin war, dafür hatten wir vereinzelt aber auch Glück, sodass es sich zumindest aaaansatzweise die Waage hält. Seis drum, wir sind mit dem Ergebnis trotzdem extrem zufrieden – aufgrund der wirklich vielen Überraschungen im Turnier, des kurzen Zeitraums von nur zwei Wochen und des geringen Durchschnittseinsatzes ist das Ergebnis nochmal ganz anders zu bewerten. Wir haben unser Staking von Tag 1 bis Tag 14 seriös durchgezogen und sind unserer Linie treu geblieben, haben auch bei Erfolg nicht den Kopf verloren oder sind unverantwortlich mit den Einheiten umgegangen.


Nachfolgend einige interessante Fakten für die Statistikfreunde:

+ 25,07 Einheiten bei Wimbledon 2019
Jahreswert: - 52,07 Einheiten
Yield: + 11,22%
Durchschnittseinsatz: 2,456 Einheiten pro Wette
Durchschnittsquote: 2,24 pro Wette

80,22 % der Wetten waren Einzelwetten – mit Einzelwetten wurden 3,74 Einheiten Verlust erwirtschaftet
19,78 % der Wetten waren 2er Kombis – mit 2er Kombis wurden 28,81 Einheiten Gewinn erwirtschaftet

Juli 2019

Der Monat Juli wurde letzten Endes als Sommerpause verwendet, um nach den schlechten Ergebnissen des bisherigen Jahres etwas abzuschalten, auf den Ligabetrieb im Fußball zu warten und um etwas umzustrukturieren. Ein paar Kleinigkeiten wollte ich gerne ab Monat August ändern und dann neu und unbeschwert starten. Diesen Monat gab es für alle Mitglieder selbstverständlich geschenkt.

August 2019

Der erste Monat nach etwas Pause, dem Neustart und der kleinen Umstrukturierung.

Bis auf einen Tag Mitte August stand der Monat durchweg im Plus. Leider wurde das durchaus ansehnliche Monatsplus dann wieder einmal zum Monatsende hin dann geschreddert. Am vorletzten Tag gab es ein Gegentor in der 95. Minute, welches direkt 6 Einheiten Unterschied machte, quasi zeitgleich wurde ein vermeintliches Siegor, welches 5 EH gebracht hätte, per VAR korrigiert. Ganz bittere Minute für uns. Am Ende blieb zumindest ein Mini-Plus. Dafür folgte dann bei den US Open endlich der ganz große Durchbruch in diesem Jahr ????


Nachfolgend einige interessante Fakten für die Statistikfreunde:

+ 1,29 Einheiten im August
Jahreswert: + 1,29 Einheiten
Yield: + 0,75%
Durchschnittseinsatz: 2,559 Einheiten pro Wette

Fußball: - 6,99 Einheiten
Football: - 3,00 Einheiten
Tennis: + 11,28 Einheiten

79,10 % der Wetten waren Einzelwetten – mit Einzelwetten wurden 0,47 Einheiten Verlust erwirtschaftet
19,40 % der Wetten waren 2er Kombis – mit 2er Kombis wurden 0,05 Einheiten Verlust erwirtschaftet
1,50% der Wetten waren Systemwetten – mit Systemwetten wurden 0,77 Einheiten Gewinn erwirtschaftet.

US Open 2019

Nachdem wir mit Wimbledon 2019 erstmals eine Sportart bzw. einen Wettbewerb aus der premium group ausgegliedert hatten, um uns voll und ganz darauf zu konzentrieren und das so extrem gut lief, war es nur logisch, dass wir dasselbe für die US Open auch auf die Beine stellen würden.

Was sollen wir sagen? Das Turnier hat alle Erwartungen bei weitem übertroffen. Wir waren mit Wimbledon schon extrem zufrieden, bei den US Open haben wir mit trotz nur ca. zwei Drittel so viel Wetten das Ergebnis einfach weit mehr als verdoppelt! Das war der Durchbruch im Jahr 2019, jetzt sind wir wieder völlig in der Spur ????

Da ich gerade von den vielen kleineren Bankrolls weiß, dass sie auch in diesem Turnier eine Einheit in Wirklichkeit mit 2-5 Einheiten angespielt haben, ist dort der Gewinn nochmal deutlicher höher ausgefallen, das freut uns sehr.


Nachfolgend einige interessante Fakten für die Statistikfreunde:

+ 65,66 Einheiten bei den US Open 2019
Jahreswert: + 66,95 Einheiten
Yield: + 39,08% (einfach nur krank haha)

36 wins / 3 cashbacks / 19 losses
(nur 6 Wetten mit 4 EH Einsatz, nur 1 Wette mit 5 EH Einsatz – davon 6 Wetten gewonnen; alle anderen Wetten mit 2-3 Einheiten Einsatz gespielt)

Durchschnittseinsatz: 2,897 Einheiten pro Wette
Durchschnittsquote: 2,144 pro Wette

67,24 % der Wetten waren Einzelwetten – mit Einzelwetten wurden 39,20 Einheiten Gewinn erwirtschaftet
32,76 % der Wetten waren 2er Kombis – mit 2er Kombis wurden 26,46 Einheiten Gewinn erwirtschaftet

September 2019

Die Auswertung wird kurz nach Ende des Monats veröffentlicht.

Oktober 2019

Die Auswertung wird kurz nach Ende des Monats veröffentlicht.

November 2019

Die Auswertung wird kurz nach Ende des Monats veröffentlicht.

Dezember 2019

Die Auswertung wird kurz nach Ende des Monats veröffentlicht.

 

2018

Januar 2018

Der einzige negative Monat der gesamten American Football Saison. Die Playoffs wollten oftmals nicht ganz so, wie wir uns das vorgestellt haben ???? insgesamt ein recht durchwachsener Monat. Die Trefferquote war schlechter als wir uns das erhofft hatten, jedoch konnten wir es hier und damit geschicktem Staking ganz gut ausgleichen, sodass wir am Ende des Monats nur ein einstelliges Einheiten-Minus zu verzeichnen hatten.


Nachfolgend einige interessante Fakten für die Statistikfreunde:

- 9,46 Einheiten im Januar
Jahreswert: - 9,46 Einheiten
Yield: - 2,35%
Durchschnittseinsatz: 2,757 Einheiten pro Wette

Fußball: - 14,21 Einheiten
Eishockey: + 16,91 Einheiten
Basketball: - 1,23 Einheiten
American Football: - 11,55 Einheiten
Tennis: + 0,62 Einheiten

84,25 % der Wetten waren Einzelwetten – mit Einzelwetten wurden 0,87 Einheiten Verlust erwirtschaftet
14,38 % der Wetten waren 2er Kombis – mit 2er Kombis wurden 19,65 Einheiten Verlust erwirtschaftet
1,37 % der Wetten waren Systemwetten – mit Systemwetten wurden 11,06 Einheiten Gewinn erwirtschaftet

Februar 2018

Gerade in Sachen Eishockey (NHL & DEL2) war es ein überragender Monat, aber auch Fußball lief super. Zum American Football hatten wir noch eine abschließende Superbowl-Wette und eine Exoten-Wette in Sachen Darts war auch vertreten – leider wurden beide Wetten verloren. Insgesamt aber ein bombastischer Monat, den man sich immer so wünschen würde.


Nachfolgend einige interessante Fakten für die Statistikfreunde:

+ 64,38 Einheiten im Februar
Jahreswert: + 54,92 Einheiten
Yield: + 18,03%
Durchschnittseinsatz: 2,204 Einheiten pro Wette

Fußball: + 20,90 Einheiten
Eishockey: + 49,89 Einheiten
Basketball: + 3,83 Einheiten
American Football: - 4,00 Einheiten
Tennis: - 4,24 Einheiten
Darts: - 2,00 Einheiten

97,54 % der Wetten waren Einzelwetten – mit Einzelwetten wurden 68,80 Einheiten Gewinn erwirtschaftet
1,23 % der Wetten waren 2er Kombis – mit 2er Kombis wurden 4,00 Einheiten Verlust erwirtschaftet
1,23 % der Wetten waren Systemwetten – mit Systemwetten wurden 0,42 Einheiten Verlust erwirtschaftet

März 2018

Nachdem der Februar bereits so grandios lief, konnte diese Leistung im März annähernd bestätigt werden. Über 44 Einheiten Plus und somit in der Jahreswertung beinahe die magische 100er Grenze geknackt.

Erfreulich war, dass der ganze Monat (bis auf die ersten drei Tage) in sehr ruhigen Gewässern verlaufen ist. Auch toll war, dass am Ende fast alle Sportarten Gewinn abwarfen, selbst die Exoten Snooker und Handball. Hier lagen uns gute „Insider“-Informationen vor, die wir gewinnbringend ausnutzen konnten.

Durch diesen furiosen Start ins Jahr 2018 haben wir ein schönes, dickes Polster aufgebaut, das uns in schwierigen Phasen nun erst einmal schön abfedern könnte, sollte es notwendig sein.


Nachfolgend einige interessante Fakten für die Statistikfreunde:

+ 44,34 Einheiten im März
Jahreswert: + 99,26 Einheiten
Yield: + 12,67%
Durchschnittseinsatz: 2,555 Einheiten pro Wette

Fußball: + 21,38 Einheiten
Eishockey: + 10,97 Einheiten
Basketball: - 5,00 Einheiten
Tennis: + 9,79 Einheiten
Snooker: + 4,20 Einheiten
Handball: + 3,00 Einheiten

95,62 % der Wetten waren Einzelwetten – mit Einzelwetten wurden 33,02 Einheiten Gewinn erwirtschaftet
4,38 % der Wetten waren 2er Kombis – mit 2er Kombis wurden 11,32 Einheiten Gewinn erwirtschaftet

April 2018

Es geht positiv weiter ????
Auch der April verlief positiv, brachte am Ende über 21 Einheiten Reingewinn ein. Besonders positiv sind hier die Eishockey- und Basketball-Tipps zu erwähnen. Gegen Ende der regular season der NHL und NBA sowie zum Auftakt in die Playoffs konnte hier ein sattes Plus eingefahren werden. Keine Sportart schnitt richtig schlecht ab und der Monat endete trotz einer Schwächephase zur Monatsmitte im Endeffekt noch sehr komfortabel im Minus. Zudem waren wir zu keinem Zeitpunkt mehr als ca. 4 Einheiten im Minus, sodass der Monat trotz der besagten Schwächephase in ruhigen Gewässern verlief. Im Mai geht es weiter mit den Playoffs der NHL und NBA und auch die MLB rück jetzt ganz langsam wieder mehr in meinen Fokus.


Nachfolgend einige interessante Fakten für die Statistikfreunde:

+ 21,58 Einheiten im April
Jahreswert: + 120,85 Einheiten
Yield: + 7,68%
Durchschnittseinsatz: 2,342 Einheiten pro Wette

Fußball: - 5,40 Einheiten
Eishockey: + 22,78 Einheiten
Basketball: + 11,56 Einheiten
Baseball: - 0,80 Einheiten
Tennis: - 3,90 Einheiten
Darts: - 2,66 Einheiten

98,33 % der Wetten waren Einzelwetten – mit Einzelwetten wurden 26,58 Einheiten Gewinn erwirtschaftet
1,67 % der Wetten waren 2er Kombis – mit 2er Kombis wurden 5,00 Einheiten Verlust erwirtschaftet

Mai 2018

Der Positiv-Trend hält noch immer weiter an!
Inzwischen verliefen 7 der letzten 8 Monate im Plus, das kann sich sehen lassen ????

Im Mai konnten wir den April toppen und beenden diesen am Ende mit ca. 30 Einheiten Reingewinn.
Wie bereits in jedem anderem Monat und auch zum Jahresende 2017, verliefen die US-Sportwetten wieder ertragreich. Im Mai waren sie der Hauptgarant für das schöne Monatsplus. Die einzige Sportart, die in diesem Monat nicht positiv verlief, war der Fußball. Hier wurde ein kleines Minus von ca. 5 Einheiten eingefahren.

Im Juni gibt es letztmals für die nächsten Monate noch ein paar NHL und NBA Tipps, denn die Playoffs neigen sich jetzt dem Ende zu. Im Gegenzug ist dafür inzwischen ungefähr ein Drittel der aktuellen regular season der MLB gespielt und somit wird es jetzt auch bald wieder den einen oder anderen Baseball-Tipp geben. Zunächst aber widmen wir uns noch voll und ganz den French Open und danach der Fußball-WM!


Nachfolgend einige interessante Fakten für die Statistikfreunde:

+ 30,53 Einheiten im Mai
Jahreswert: + 151,37 Einheiten
Yield: + 8,73%
Durchschnittseinsatz: 2,284 Einheiten pro Wette

Fußball: - 5,27 Einheiten
Eishockey: + 11,50 Einheiten
Basketball: + 12,86 Einheiten
Baseball: + 2,12 Einheiten
Tennis: + 9,32 Einheiten

86,93 % der Wetten waren Einzelwetten – mit Einzelwetten wurden 32,37 Einheiten Gewinn erwirtschaftet
13,07 % der Wetten waren 2er Kombis – mit 2er Kombis wurden 1,84 Einheiten Verlust erwirtschaftet

Juni 2018

Der Juni landete nur minimal im Plus und das auch auf den letzten Drücker, aber unsere Serie hält glücklicherweise weiter an! Inzwischen schlossen wir nun 8 der letzten 9 Monate im Plus ab, in diesem Jahr war es nur der Monat Januar, der leicht negativ abgeschlossen wurde ????

Eine weitere Serie, die fortgesetzt werden konnte, ist dass die US Sportwetten jetzt bereits seit ca. einem dreiviertel Jahr immer im Plus abgeschlossen wurden. Alle drei großen Ligen (NHL/NBA/MLB) warfen etwas Gewinn ab und auch Fußball wurde dank des letzten Monatstages (danke Frankreich & Uruguay) im Plus abgeschlossen. Das schwarze Schaf im Monat Juni war ganz klar die Sportart Tennis. Beendeten wir die French Open noch mit einem super Ergebnis, haben wir dann aber die Kurve zum Rasentennis nicht so gut bekommen. Es begann zwar noch ordentlich, wurde dann aber immer schlechter, bis es irgendwann nicht mehr akzeptabel war und ich mit meinem Experten die Reißleine gezogen und die Tennistipps für den restlichen Monat eingestellt habe. Im Nachhinein betrachtet war das eine gute Entscheidung, da der Monat noch ins Plus gedreht werden konnte.


Nachfolgend einige interessante Fakten für die Statistikfreunde:

+ 1,70 Einheiten im Juni
Jahreswert: + 153,07 Einheiten
Yield: + 0,79%
Durchschnittseinsatz: 2,659 Einheiten pro Wette

Fußball: + 6,43 Einheiten
Eishockey: + 3,97 Einheiten
Basketball: + 5,58 Einheiten
Baseball: + 1,11 Einheiten
Tennis: - 15,39 Einheiten

90,12 % der Wetten waren Einzelwetten – mit Einzelwetten wurden 8,20 Einheiten Gewinn erwirtschaftet
9,88 % der Wetten waren 2er Kombis – mit 2er Kombis wurden 6,50 Einheiten Verlust erwirtschaftet

Juli 2018

Ein kleiner Meilenstein in der Geschichte der SBN7 premium group ????
Nach hohen Verlusten im Juli 2016 und 2017, wurde der Juli im Jahr 2018 erstmals seit Bestehen der prem im Plus abgeschlossen - und das sogar stattlich ????

Unsere Serie hält somit noch weiter an, 9 der letzten 10 Monate landeten im Plus.

Besonders erfreulich ist auch wieder die Tatsache, dass durch die Bank weg alle gespielten Sportarten im Plus gelandet sind. Weiterhin positiv ist, dass sowohl die Einzelwetten als auch die 2er Kombis Gewinne abgeworfen haben. Alles in allem ein runder Monat. Klar hadert man trotzdem häufiger mal mit einzelnen Wetten – das Gesamtbild ist aber sehr positiv. Nachdem im Juli bereits einige Fußball-Ligen wieder gestartet sind, freuen wir uns jetzt darauf, wenn es in Sachen Fußball im August und September wieder so richtig los geht.


Nachfolgend einige interessante Fakten für die Statistikfreunde:

+ 24,24 Einheiten im Juli
Jahreswert: + 177,32 Einheiten
Yield: + 8,54%
Durchschnittseinsatz: 2,557 Einheiten pro Wette

Fußball: + 18,10 Einheiten
Baseball: + 2,41 Einheiten
Tennis: + 3,73 Einheiten

85,59 % der Wetten waren Einzelwetten – mit Einzelwetten wurden 20,24 Einheiten Gewinn erwirtschaftet
14,41 % der Wetten waren 2er Kombis – mit 2er Kombis wurden 4,00 Einheiten Gewinn erwirtschaftet

August 2018

Die schöne Plus-Serie ist gerissen. Erstmals seit dem leicht negativen Monat Januar, ist mal wieder ein Monat im Minus gelandet. Vier Tage vor dem Ende standen wir noch minimal im Plus, dann aber war die Trefferquote einfach zu schlecht und wir sind nochmal ganz schön abgerutscht. Nun gut, es war klar, dass die Serie irgendwann einmal reißen muss, dennoch ist es nie schön, wenn ein Monat harter Arbeit am Ende für die Katz‘ war.

Die Fußballtipps liefen zu Beginn des Monats wirklich absolut grauenhaft. Da gingen die ersten 7 Tipps in Folge daneben (auch wenn die Durchschnittsquoten über 2 lagen ist das schon brutal). Dort konnte hinten raus gute Ergebniskosmetik betrieben werden. Baseball war sehr lange Zeit das große Zugpferd im Monat August, da standen wir bei 20 Einheiten Reingewinn – bis nun die letzten vier Wetten à 3, 3, 5 und 3 Einheiten allesamt daneben gingen und das Plus somit auf ca. 6 Einheiten Reingewinn schrumpfte. Der große Verlierer des Monats August waren die Tenniswetten. Hier hatten wir zwar gegen Ende des Monats bei den US Open 3x extremes Pech als Wetten scheiterten, die Live schon bei Quoten von 1,01-1,05 standen (macht dann auch direkt zweistelligen Einheiten-Unterschied), dennoch gibt es hier nach diesem Monat Änderungsbedarf. Im Monat September werden mein Tennis-Kollege und ich eine neue Richtung einschlagen, um hoffentlich wieder auf die Erfolgsspur zu kommen.

Für den Monat September steht extrem viel Action an – neben den Fußballligen, die nun langsam Fahrt aufnehmen, Tennis und Baseball, kommen nun auch wieder American Football Wetten dazu, denn die regular season beginnt nächste Woche. Beim Baseball wird es in der MLB besonders interessant, weil wir uns dem Ende der regular season nähern – in diesem Zeitraum wird die Liga oft um einiges kalkulierbarer, da es jetzt konkret um die playoff-spots geht, darauf freue ich mich schon.

Die Jahreswertung steht trotz des negativen Monats natürlich trotzdem weiterhin fett im Plus und so ein Monat ist bei Einhaltung des Money Managements absolut kein Grund zur Besorgnis. Dennoch ist das große Ziel natürlich, am liebsten sofort wieder eine Plus-Serie zu starten und dafür im September den Grundstein zu legen ????


Nachfolgend einige interessante Fakten für die Statistikfreunde:

- 17,90 Einheiten im August
Jahreswert: + 159,42 Einheiten
Yield: - 6,06%
Durchschnittseinsatz: 2,523 Einheiten pro Wette

Fußball: - 7,18 Einheiten
Baseball: + 6,04 Einheiten
Tennis: - 16,76 Einheiten

80,34 % der Wetten waren Einzelwetten – mit Einzelwetten wurden 24,51 Einheiten Verlust erwirtschaftet
19,66 % der Wetten waren 2er Kombis – mit 2er Kombis wurden 6,61 Einheiten Gewinn erwirtschaftet

September 2018

Nachdem die tolle Plus-Serie im August gerissen war, konnte der September direkt wieder im Plus abgeschlossen werden. Das ist auf jeden Fall erfreulich, dennoch war es bei weitem kein optimaler Monat. Insgesamt war die Trefferquote nicht so, wie ich mir das vorstelle.

Erfreulich ist, dass die Fußballtipps in diesem Monat unterm Strich sehr gut liefen und dass mit dem Saisonstart der DEL und DEL2 direkt ein paar schöne Gewinne eingefahren werden konnten.

Eine Neuerung war, dass mein Tennis-Experte Stephan und ich erstmals getrennt gepostet und Statistik geführt haben, da das gemeinsame pick finding in letzter Zeit häufiger ziemlich mühsam war. Durch diesen neuen Ansatz erhofften wir uns, dass gerade er seine neu gewonnenen Freiheiten in Einheiten-Gewinne ummünzen könne. Leider wurden unsere Erwartungen aber bitter enttäuscht und er steuert mit seinen Tennis-Wetten im Monat September das größte Minus bei. An der neuen Marschroute halten wir dennoch weiter fest und werden das weiter testen.

American Football verlief ziemlich neutral, da wäre mehr drin gewesen. Baseball lief schlecht, dort stehen jetzt aber mit den Playoffs interessante Spiele und Wetten bevor. Wie auch im letzten Jahr, werde ich mir dort jedes Spiel ansehen und hoffentlich auch an die Performance vom letzten Jahr anknüpfen. Die Playoffs liefen da nämlich durchaus erfreulich.

Im Oktober kommen nun wieder die NHL und die NBA mit dazu. Besonders die NHL wird eine zentrale Rolle in meinen Planungen spielen und ich freue mich riesig, dass es dort wieder los geht ????


Nachfolgend einige interessante Fakten für die Statistikfreunde:

+ 10,38 Einheiten im September
Jahreswert: + 169,80 Einheiten
Yield: + 3,00%
Durchschnittseinsatz: 2,621 Einheiten pro Wette

Fußball: + 25,35 Einheiten
Eishockey: + 5,88 Einheiten
Tennis (Dirk): + 0,40 Einheiten
Tennis (Stephan): -12,59 Einheiten
Baseball: - 9,11 Einheiten
American Football: + 0,46 Einheiten

81,82 % der Wetten waren Einzelwetten – mit Einzelwetten wurden 17,47 Einheiten Gewinn erwirtschaftet
16,67 % der Wetten waren 2er Kombis – mit 2er Kombis wurden 1,81 Einheiten Verlust erwirtschaftet
1,51 % der Wetten waren Systemwetten – mit Systemwetten wurden 5,28 Einheiten Verlust erwirtschaftet

Oktober 2018

Ein letztendlich grauenhafter Monat, der in den letzten drei Tagen seinen Gipfel fand. Zwei der letzten drei Tage gingen nämlich fast komplett in die Hose und so wurde das Monatsminus an diesen Tagen mehr als verdoppelt, sodass unterm Strich jetzt der schlechteste Monat seit Beginn meiner Selbstständigkeit als Sportwettendienstleister steht. Der durchschnittliche Einsatz war hierbei nicht höher als sonst, die Trefferquote war leider einfach nur sehr bescheiden. Das erste Mal in diesem Jahr warfen die Eishockey-Tipps ein Minus ab, was aber zum überwiegenden Großteil an den DEL/DEL2-Tipps lag, der Einstand in die neue NHL-Saison war in Anbetracht einiger Überraschungen gar nicht mal so schlecht. 

Wer schon seit Anfang dabei ist, weiß, dass das der unglücklichste Monat seit Beginn der premium group war. Wir hatten eine zweistellige Anzahl an Tipps, die in Anbetracht der Livequoten bereits eine Wahrscheinlichkeit von 85-99% hatten, die aber alle noch scheiterten. Selbst eine Wette, die live bereits eine 1,01 Quote hatte, wurde noch verloren. Und wenn so viele dieser Ereignisse in einem Monat zuschlagen, dann wird es schwer, da entgegenzuwirken.

Aber nun gut, es ist wie es ist, man kann es nicht mehr ändern und jetzt wird nach vorne geblickt. Das Jahresergebnis ist nach wie vor überragend, von daher darf man das ganze etwas differenziert betrachten und muss jetzt auch nicht den Kopf in den Sand stecken. Monate wie der Oktober sind zum Glück nicht die Norm.


Nachfolgend einige interessante Fakten für die Statistikfreunde:

- 38,59 Einheiten im Oktober
Jahreswert: + 131,20 Einheiten
Yield: - 9,95%
Durchschnittseinsatz: 2,471 Einheiten pro Wette

Fußball: - 8,77 Einheiten
Eishockey: - 24,70 Einheiten
Tennis (Dirk): - 3,64 Einheiten
Tennis (Stephan): -5,32 Einheiten
Baseball: + 9,03 Einheiten
American Football: - 2,19 Einheiten

91,72 % der Wetten waren Einzelwetten – mit Einzelwetten wurden 36,85 Einheiten Verlust erwirtschaftet
8,28 % der Wetten waren 2er Kombis – mit 2er Kombis wurden 1,74 Einheiten Verlust erwirtschaftet

November 2018

Aufgrund des extremen Arbeitsaufkommens zwischen Ende November und Mitte Januar (aufgrund des Adventskalenders, bei dem über 400 Preise im Wert von über 20.000 Euro verteilt wurden), komme ich erst jetzt dazu, die Auswertung für den November upzuloaden.

Der November war zäh. Es hatte lange gedauert, das Ruder herumzureißen und ins Plus zu bringen – bis dann ein rabenschwarzer Tag folgte, an dem jede Wette daneben ging und wir 16 Einheiten verloren. Am 29.11. dann ein schöner Befreiungsschlag, ca. 11 Einheiten Gewinn, ein happy end war in Aussicht. Doch dann…ja dann wie schon im Oktober am letzten Tag nochmal richtig daneben gelangt und fast jede Wette verloren. Zurückgenommene Tore zu unseren Lasten, ein Tipp ging in der 93. Minute kaputt, Platzverweis usw. – der letzte Tag hatte es richtig in sich und bescherte und so letzten Endes einen deprimierenden Monatsabschluss.


Nachfolgend einige interessante Fakten für die Statistikfreunde:

- 23,51 Einheiten im November
Jahreswert: + 107,70 Einheiten
Yield: - 7,90%
Durchschnittseinsatz: 2,399 Einheiten pro Wette

Fußball: 13,12 Einheiten
Eishockey: - 19,74 Einheiten
Basketball: - 6,96 Einheiten
Tennis: 1,44 Einheiten
American Football: - 11,37 Einheiten

83,07 % der Wetten waren Einzelwetten – mit Einzelwetten wurden 25,89 Einheiten Verlust erwirtschaftet
15,32 % der Wetten waren 2er Kombis – mit 2er Kombis wurden 4,58 Einheiten Plus erwirtschaftet
1,61% der Wetten waren Systemwetten – mit Systemwetten wurden 2,20 Einheiten Verlust erwirtschaftet

Dezember 2018

Aufgrund des extremen Arbeitsaufkommens zwischen Ende November und Mitte Januar (aufgrund des Adventskalenders, bei dem über 400 Preise im Wert von über 20.000 Euro verteilt wurden), komme ich erst jetzt dazu, die Auswertung für den Dezember upzuloaden.

Es ging genauso Scheiße weiter wie in den zwei Monaten zuvor. Fast gar nichts lief zusammen, die Trefferquote war unterirdisch schlecht. Besonders enttäuschend ist die für mich miserable Eishockey-Performance. Das liegt fast zu 100% an den NHL-Tipps, die in der premium group absolut gar nicht liefen. Und jetzt die große Ironie an der Sache: in einer kicktipp-NHL-Tipprunde, in der knapp 300 Leute jedes Spiel tippen bin ich seit nun Wochen auf Platz 1. Dort treffe ich am Fließband, sobald es um die prem geht, ist es aber wie verhext. Einfach zum Kotzen sowas, anders kann ich es nicht sagen.

Die zwischendurch überragende Jahresperformance wurde in den letzten drei Monaten des Jahres heftig beschädigt. 62% Rendite sind zwar natürlich objektiv betrachtet und mit anderen Wertanlagen verglichen überragend, aber wenn man schon bei weit über 100% war, dann fühlen sich diese 62% jetzt nicht mehr so berauschend an.

Alles in allem trotzdem ein schönes Jahr. Das Plus ist gut, die Mitgliederzahlen waren wie immer stabil, ich habe im Adventskalender unfassbare Preise unters Volk gebracht, in den Monaten zuvor bereits Dank meiner Connections zu Bookies Gratiswetten und Bonusguthaben im Wert von ca. 20.000 Euro an meine Spieler verschenken können usw. usw.

Mit jedem Jahr lernt man dazu, der Erfahrungsschatz wird größer und davon wird man hier und da im neuen Jahr sicher profitieren. Ich freue mich also jetzt riesig auf das neue Jahr und ein hoffentlich sehr erfolgreiches 2019!


Nachfolgend einige interessante Fakten für die Statistikfreunde:

- 45,70 Einheiten im Dezember
Jahreswert: + 62,00 Einheiten

Yield: - 21,36%
Durchschnittseinsatz: 2,077 Einheiten pro Wette

Fußball: - 22,01 Einheiten
Eishockey: - 18,00 Einheiten
Basketball: 5,82 Einheiten
Darts: - 5,08 Einheiten
American Football: - 6,43 Einheiten

85,44 % der Wetten waren Einzelwetten – mit Einzelwetten wurden 37,15 Einheiten Verlust erwirtschaftet
14,56 % der Wetten waren 2er Kombis – mit 2er Kombis wurden 8,55 Einheiten Verlust erwirtschaftet

2017

Dezember 2017

Der seit Mitte September erkennbare positive Trend hält weiter an, wir schreiben nach November nun erneut unter dem Strich den besten Monat seit vergangenem Mai.

Schön war vor allem, dass der Dezember von Tag 1 weg konstant im Plus war. Das Monatsplus war im Prinzip auch zu keinem Zeitpunkt je gefährdet. Leider hat die letzte Woche noch vieles vom zuvor sehr starken Monatsplus aufgefressen – alles in allem kann man mit dem Ergebnis aber sicher zufrieden sein. Nach dem katastrophalen Sommer schließen wir das Jahr so immerhin noch im Plus ab – und darauf kommt es an.


Nachfolgend einige interessante Fakten für die Statistikfreunde:

+ 24,96 Einheiten im Dezember
Jahreswert: + 5,86 Einheiten
Yield im Dezember: + 9,04%
Durchschnittseinsatz im Dezember: 2,404 Einheiten pro Wette

Fußball im Dezember: + 23,90 Einheiten
Eishockey im Dezember: - 5,36 Einheiten
Basketball im Dezember: - 2,24 Einheiten
American Football im Dezember: + 8,90 Einheiten
Darts im Dezember: - 0,24 Einheiten

95,61 % der Wetten waren Einzelwetten – mit Einzelwetten wurden 23,96 Einheiten plus gemacht
4,39 % der Wetten waren 2er Kombis – mit 2er Kombis wurden 1,00 Einheiten plus gemacht

November 2017

Der seit Mitte September erkennbare positive Trend hält weiter an, wir schreiben unter dem Strich den besten Monat seit vergangenem Mai. Nicht im Ergebnis enthalten sind noch weit über 20 Einheiten Reingewinn, welche im Rahmen der Livewetten-Gruppe erzielt wurden.

Der November begann einfach fürchterlich. Minus 17 Einheiten und 7 verlorene Wetten in Folge standen nach dem 02.11. zu Buche – eine Katastrophe. Zum schlechtesten Zeitpunkt standen wir beinahe 30 Einheiten im Minus und so war an einen erfolgreichen Monatsabschluss eigentlich gar nicht mehr zu denken. Jedoch schafften wir ab dem 09.11. den turnaround und so standen wir nach Abschluss des 15.11. erstmals im Monatsplus. Nach etwa zwei Dritteln des Monats waren wir zwar wieder im Minus, seit dem 22.11. dann aber konstant im Plus.

Fußball und American Football liefen mit Abstand am besten. Bei den NFL-Wetten hatten wir das richtige Händchen und zum richtigen Zeitpunkt die Wetteinsätze erhöht, um so richtig zuzuschlagen. Schön war es, dass letztendlich keine einzige Sportart wirklich richtig negativ ausfiel, das Monatsendergebnis konnte insgesamt somit recht konstant gestaltet werden.


Nachfolgend einige interessante Fakten für die Statistikfreunde:

+ 20,62 Einheiten im November
Jahreswert: - 19,10 Einheiten
Yield im November: + 7,13%
Durchschnittseinsatz im November: 2,558 Einheiten pro Wette

Fußball im November: + 7,56 Einheiten
Eishockey im November: - 7,04 Einheiten
Basketball im November: + 1,85 Einheiten
Tennis im November: - 2,27 Einheiten
Baseball im November: - 2,00 Einheiten
American Football im November: + 22,52 Einheiten

92,92 % der Wetten waren Einzelwetten – mit Einzelwetten wurden 32,98 Einheiten plus gemacht
6,19 % der Wetten waren 2er Kombis – mit 2er Kombis wurden 8,36 Einheiten minus gemacht
0,89 % der Wetten waren Systemwetten – mit Systemwetten wurden 4,00 Einheiten minus gemacht

Oktober 2017

Der positive Trend hält an, auch wenn die letzten 4 Tage das Ergebnis um knapp 20 Einheiten nach unten gezogen haben. Hauptsache mal raus aus dem Sommerloch und mal wieder ein Plus-Monat, so kann es weitergehen.

Besonders erfreulich war, dass Baseball in den MLB Playoffs endlich berechenbarer wurde und ein gutes Plus erzielt wurde. Es lief insgesamt eigentlich überall zufriedenstellend oder gar sehr gut – außer im Eishockey. Die DEL/DEL2 und die NHL erwischten uns hier mehrfach eiskalt. Häufig fehlte genau ein Tor oder kurz vor Ende mussten wir noch den fatalen Gegentreffer hinnehmen, aber das kennen wir ja alles – das passiert nun mal leider. Wird mit Sicherheit auch bald wieder anders werden.


Nachfolgend einige interessante Fakten für die Statistikfreunde:

+ 4,56 Einheiten im Oktober
Jahreswert: - 39,72 Einheiten
Yield im Oktober: + 1,16%
Durchschnittseinsatz im Oktober: 2,294 Einheiten pro Wette

Fußball im Oktober: + 15,42 Einheiten
Eishockey im Oktober: - 28,05 Einheiten
Basketball im Oktober: + 1,72 Einheiten
Tennis im Oktober: - 1,58 Einheiten
Baseball im Oktober: + 12,36 Einheiten
American Football im Oktober: + 4,69 Einheiten

95,33 % der Wetten waren Einzelwetten – mit Einzelwetten wurden 10,54 Einheiten plus gemacht
2,92 % der Wetten waren 2er Kombis – mit 2er Kombis wurden 5,02 Einheiten plus gemacht
1,75 % der Wetten waren Systemwetten – mit Systemwetten wurden 11,00 Einheiten minus gemacht

September 2017

Schwache erste Monatshälfte, gute zweite Monatshälfte.
Am letzten Tag hätten uns zwei Tipps das Plus bescheren können, jedoch war uns das leider nicht vergönnt. Immerhin zeigt der Trend nach oben.


Nachfolgend einige interessante Fakten für die Statistikfreunde:

- 9,92 Einheiten im September
Jahreswert: - 44,28 Einheiten
Yield im August: - 3,28%
Durchschnittseinsatz im September: 2,378 Einheiten pro Wette

Fußball im September: - 8,89 Einheiten
Eishockey im September: + 5,09 Einheiten
Tennis im September: - 6,99 Einheiten
Baseball im September: + 0,49 Einheiten
American Football im September: + 0,38 Einheiten

86,61 % der Wetten waren Einzelwetten – mit Einzelwetten wurden 36,06 Einheiten minus gemacht
12,60 % der Wetten waren 2er Kombis – mit 2er Kombis wurden 29,14 Einheiten plus gemacht
0,79 % der Wetten waren Systemwetten – mit Systemwetten wurden 3,00 Einheiten minus gemacht

August 2017

Lange Rede, kurzer Sinn: die erfolglose Phase hielt auch im August größtenteils erbarmungslos weiter an. Zwar sind die Mitglieder mit der Auswahl der Tipps dennoch zufrieden, da diese gut analysiert und plausibel sind, jedoch bleibt einfach der Erfolg aus. Selbst sicher geglaubte Wetten scheiterten regelmäßig noch trotz Führung / Breaks vor usw. Ich könnte an der Stelle dutzende unglückliche Beispiele aufzählen und wie einfach der Monat ohne Last-Minute-losses dennoch im Plus hätte sein können, aber damit ist an der Stelle niemandem geholfen. Einfach abhaken und weiter machen.

Das Jahr 2017 weist inzwischen vom Ablauf her einige Parallelen zum Jahr 2016 auf. Auch dort hatten wir einen sehr schwierigen Sommer. Unterschied zu damals: damals lief es unterm Strich tatsächlich noch schlechter und damals hatten das Team und ich rückblickend tatsächlich auch richtige Fehler gemacht und nicht clever gewirtschaftet. Diesen Vorwurf kann ich mir diesmal nicht machen. Rückblickend betrachtet würde ich (fast) jeden Tipp guten Gewissens auch wieder so in die Gruppe posten. Sollte das Jahr 2017 weiterhin ähnlich zum Jahr 2016 verlaufen, dürfen sich die Mitglieder freuen – ab der zweiten September-Hälfte 2016 ging es steil bergauf. Ein Trend, der mehrere Monate lang anhalten sollte. Hoffen wir, dass es auch dieses Jahr so sein wird ????

Ach ja, neu im August war ganz am Ende des Monats ein American Football Tipp. Zum Monat September werden wir diese Sportart neu mit aufnehmen. Ein Mitglied meines Teams stellt sich ein kleines Team kompetenter premium group Mitglieder zusammen, die dann Tipps und Analysen erstellen, welche ich nach finaler Überprüfung für die prem freigebe.


Nachfolgend einige interessante Fakten für die Statistikfreunde:

- 37,98 Einheiten im August
Jahreswert: - 34,35 Einheiten
Yield im August: - 11,98%
Durchschnittseinsatz im August: 2,420 Einheiten pro Wette

Fußball im August: - 24,22 Einheiten
Tennis im August: - 11,67 Einheiten
Baseball im August: - 7,00 Einheiten
American Football im August: + 4,90 Einheiten

88,55 % der Wetten waren Einzelwetten – mit Einzelwetten wurden 17,82 Einheiten minus gemacht
9,16 % der Wetten waren 2er Kombis – mit 2er Kombis wurden 16,04 Einheiten minus gemacht
2,29 % der Wetten waren Systemwetten – mit Systemwetten wurden 4,12 Einheiten minus gemacht


Nach dem Monat August wurde allen premium group Mitgliedern aus Kulanz ein Freimonat gutgeschrieben.

Juli 2017

Der Juli lief insgesamt ziemlich ähnlich wie der Monat April. Ständige Up’s and Down’s und dann ganz kurz vor Monatsende geht alles den Bach runter…so auch dieses Mal. Ohne die Einheiten pro Tipp merklich zu erhöhen, gingen dennoch allein in den letzten drei Tagen des Monats knapp 30 Einheiten verloren. Ganz einfach deshalb, weil die Trefferquote erbärmlich war. Wir befinden uns aktuell in der unglücklichsten und schwierigsten Phase des Jahres, keine Frage. Aktuell läuft fast alles gegen uns, aber die Erfahrung hat uns gelehrt, dass auch diese Phasen vorübergehen und bald darauf wieder ein Upswing kommen wird – ähnlich wie bei einem Aktienkurs.

Nachfolgend einige interessante Fakten für die Statistikfreunde:

- 32,71 Einheiten im Juli
Jahreswert: + 3,63 Einheiten
Yield im Juli: - 8,66%
Durchschnittseinsatz im Juli: 2,758 Einheiten pro Wette

Fußball im Juli: - 15,90 Einheiten
Tennis im Juli: - 1,77 Einheiten
Baseball im Juli: - 15,04 Einheiten

82,48 % der Wetten waren Einzelwetten – mit Einzelwetten wurden 34,30 Einheiten minus gemacht
12,41 % der Wetten waren 2er Kombis – mit 2er Kombis wurden 6,42 Einheiten plus gemacht
5,11 % der Wetten waren Systemwetten – mit Systemwetten wurden 4,83 Einheiten minus gemacht

Juni 2017

Der Juni war sehr zwiegespalten. Wir haben gut, sogar sehr gut, angefangen, nur die letzten zwei Wochen haben dann alles ruiniert. Anders herum wäre es besser gewesen aber irgendwann schlägt die Varianz zu, da ist man machtlos.

Ausnahmsweise war Tennis der große Verlierer des Monats, war Tennis doch bisher im Jahr 2017 unser bester Einheitenlieferant. Allein drei big bets (5-8 Einheiten Einsatz) gingen im Tennis verloren. Wäre davon nur eine einzige gekommen, wäre die Wertung im Plus gewesen. Zweimal davon waren wir bereits im entscheidenden Satz Break vor bzw. hatten sogar Matchball. Da hat es uns eiskalt erwischt und mit solchen Rückschlägen muss man umgehen können. Als Admin ist es dann meine Aufgabe einen kühlen Kopf zu bewahren, nicht zu tilten, die Einsätze nicht zu erhöhen und weiter mit Bedacht Tipps auszuwählen und an die Community weiter zu geben. Das habe ich getan, ich habe nicht überreagiert und versucht in kleinen Schritten wieder ins Plus zu gelangen. In der letzten Juni-Woche standen wir mehrfach kurz davor, so auch am 30.06., aber immer wenn es so aussah, dass sich das Blatt wenden würde, kam wieder ein Suckout um die Ecke. Am letzten Juni-Tag hat uns so z. B. Novak Djokovic mit einem vergebenen Matchball zum 6-3 im zweiten Satz den turnaround gekostet.

Auch wenn Tennis jetzt mal schlecht lief, darf man das nicht überbewerten. Fast alle Tipps würden wir so wieder spielen und wir waren sehr häufig live schon großer Favorit auf den Sieg, haben dann aber den Tipp dennoch verloren. Solche Phasen gibt es, da muss man durch. Jeder erfahrene Sportwetter kann das bestätigen.

Der US-Sport verlief insgesamt im Plus, gerade Eishockey lief sehr erfreulich und im Bereich Baseball lief es sehr viel weniger schlecht als im Vormonat. Das lag hauptsächlich daran, dass ich meinen Berater aus dem Team geworfen habe, da er hinter meinem Rücken schlecht über mich geredet hat. Da die Baseball-Tipps von ihm aber ohnehin hundsmiserabel liefen und er zuletzt sehr eindimensional analysierte, war das dann auch keine schwere Entscheidung – im Endeffekt profitieren wir davon nur, denn die Qualität ist seitdem bereits merklich gestiegen. Anfang Juni hat er uns zwar noch ein paar Einheiten gekostet, das ist nun aber auch vorbei, sodass ich im Juli mit einem neuen Berater frisch ans Werk gehen kann.

Nachfolgend einige interessante Fakten für die Statistikfreunde:

- 9,88 Einheiten im Juni
Jahreswert: + 36,32 Einheiten
Durchschnittseinsatz im Juni: 2,500 Einheiten pro Wette

Fußball im Juni: + 1,94 Einheiten
Eishockey im Juni: + 11,49 Einheiten
Basketball im Juni: - 3,08 Einheiten
Tennis im Juni: - 16,07 Einheiten
Baseball im Juni: - 4,16 Einheiten

84,69% der Wetten waren Einzelwetten – mit Einzelwetten wurden 6,26 Einheiten minus gemacht
14,29% der Wetten waren 2er Kombis – mit 2er Kombis wurden 4,43 Einheiten minus gemacht
1,02% der Wetten waren Systemwetten – mit Systemwetten wurden 0,81 Einheiten plus gemacht

Für den Juli stehen primär Tennis (Wimbledon!), Fußball und Baseball (MLB) auf dem Programm.

Mai 2017

Ein guter Monat liegt hinter uns. Wir befanden uns eigentlich nie wirklich im Minus und die wenigen Tage, die verhältnismäßig weit im Minus landeten, konnten immer in den folgenden 1-2 Tagen direkt ausgebügelt werden ohne dabei größeres Risiko zu gehen. Insofern war es ein eigentlich entspannter Monat.

Erstmals habe ich verstärkt ein Augenmerk darauf gelegt wie viele Tipps mit überdurchschnittlichem Pech verloren gingen und wie viele Tipps im Gegenzug sehr glücklich gewonnen wurden. Das habe ich spaßeshalber mal dokumentiert, da man ja dazu neigt sich eher an negative Vorkommnisse zu erinnern.

Im Mai war es letztendlich sportartenübergreifend so, dass wir 10 Suckouts zu verkraften hatten und im Gegenzug nur zweimal (je nach Auslegungssache vllt. auch dreimal) richtig Glück hatten. Es hätte also auch noch wesentlich erfreulicher laufen können aber bei dem ansehnlichen Plus kann man dennoch am Ende des Monats zufrieden zurückblicken.

Nach der Fehleranalyse Ende April, in der ich mir u. a. vornahm kaum mehr Kombiwetten zu spielen, ist es umso erfreulicher direkt die Früchte dieser Änderung zu ernten. Der Wechsel von ca. 70-80% Einzelwetten auf nun ca. 92% Einzelwetten war auf Anhieb ein voller Erfolg und bestätigt die Eindrücke der letzten Monate. Persönlich freue ich mich besonders, dass im Mai einige weitere Spieler den Schritt zu einem Sportwettenbroker auf sich genommen haben und nun professioneller unterwegs sind ???? und jeder einzelne ist 100% zufrieden und dankbar für diesen Schritt, das kann ich garantieren ???? 

Nachfolgend einige interessante Fakten für die Statistikfreunde:

+ 30,00 Einheiten
Jahreswert: + 46,20 Einheiten
Durchschnittseinsatz: 2,336 Einheiten pro Wette

Fußball im Mai: + 22,82 Einheiten
Eishockey im Mai: - 9,84 Einheiten
Basketball im Mai: + 10,72 Einheiten
Tennis im Mai: + 21,03 Einheiten
Baseball im Mai: - 14,73 Einheiten

92,21% der Wetten waren Einzelwetten – mit Einzelwetten wurden 27,75 Einheiten plus gemacht
7,14% der Wetten waren 2er Kombis – mit 2er Kombis wurden 3,95 Einheiten plus gemacht
0,65% der Wetten waren Systemwetten – mit Systemwetten wurden 1,70 Einheiten minus gemacht

Zu den einzelnen Sportarten lässt sich folgendes sagen:

Fußball war im Mai eigentlich rock solid. Da gab es nie mal zwei Tage hintereinander, an denen es bescheiden lief, da ging es recht kontinuierlich bergauf.
Eishockey lief nicht erfreulich. Fingen die Playoffs noch gut an, entwickelten sie sich immer mehr zur Stolperfalle. Eigentlich kann man festhalten, dass die Ottawa Senators uns im Alleingang die ganze Eishockey-Wertung zerfetzt haben. Um es nicht ausarten zu lassen, habe ich die Eishockey-Tipps vor wenigen Wochen eingestellt.
Beim Basketball lief es unterm Strich enorm gut. Nachdem ich die Tipps in die eigene Hand genommen habe, da mein Berater zuletzt kein glückliches Händchen hatte, ging es bergauf. Fast jedes Playoff-Spiel live zu schauen bringt einfach enorme Vorteile, die man in seine folgenden Analysen mit einbauen kann. Die Playoffs haben echt Spaß gemacht und ich freue mich jetzt riesig auf die Finalserie zwischen den Dubs und den Cavs ???? 
Tennis lief trotz einiger herber Rückschläge insgesamt einfach hervorragend. Die Zusammenarbeit mit meinem Tennis-Experten (er hat die Bezeichnung auch redlich verdient) läuft hervorragend und seitdem ich dieses Jahr extrem viel Tennis live schaue und mich selbst in dem Bereich weiterbilde läuft unsere Zusammenarbeit noch besser ab als schon im vergangenen Jahr. Es kommt nicht von ungefähr, dass Tennis bisher in diesem Jahr die performance-stärkste Sportart von allen ist! Umso mehr freuen wir uns jetzt auf die French Open im Juni ???? 
Beim Baseball hatte ich mich größtenteils raus gehalten und meinem Berater das Feld überlassen. Das lief leider gar nicht wie erhofft. War seine Trefferquote in der public group sehr gut (!), ging aber dafür leider fast alles in der prem schief. Anders herum wäre mir lieber gewesen^^ Auch hier habe ich kurz vor Ende des Monats die Reißleine gezogen, da mir das erwirtschaftete Minus zu groß wurde. Baseball nehmen wir erst wieder vermehrt ins Programm auf wenn ich nach den Playoffs die notwendige Zeit habe mich voll dieser US-Sportart zu widmen. Von der dann gemeinsamen Absprache vor den Spielen verspreche ich mir eine wesentliche Verbesserung unserer Baseball-Wertung und hoffe bereits im Juni wieder schwarze Zahlen schreiben zu können.

Für den Juni stehen primär Tennis, Fußball, Baseball (MLB), die NBA-Playoffs und vielleicht 1-2 Wetten zu den NHL-Playoffs auf dem Programm.

April 2017

Das einzig Positive vorab: Die Jahreswertung ist noch 16,20 Einheiten im Plus. Das ist allerdings ein ganz schwacher Trost…

Der April war ein durchwachsener Monat, der seine absolut schlechteste Phase ausgerechnet in den letzten 4 Tagen des Monats hatte und somit die gesamte Monatswertung ruiniert. Die erste Woche verlief recht ausgeglichen, leicht im Plus, danach kam eine anstrengende Phase. Wir befanden uns ca. zwei Wochen lang ständig zwischen 0 und -10 Einheiten und jedes Mal wenn wir drauf und dran waren mit dem nächsten Tipp wieder ins Plus zu kommen, gab es einen Rückschlag. Im fünften Anlauf klappte es dann endlich und so stand der Monat 5 Tage vor Schluss dann ca. 6 Einheiten im Plus. Danach folgten mit die schlimmsten Tage seit Bestehen der premium group. Fast alles scheiterte, wir verloren in den abschließenden Tagen ca. 36 Einheiten. Der Gipfel war der gestrige Tag, an dem alle 6 Tipps daneben gingen. Der Tag war mit minus 18 Einheiten der drittschlimmste Tag in den letzten 12 Monaten. Die Einzelwetten scheiterten alle und bei den 2er Kombis war jeweils einer richtig und einer falsch. Überzahlspiel konnte 2x nicht ausgenutzt werden, Breaks vor wurden im Tennis zweimal noch im entscheidenden Satz abgegeben und unsere Spieler gaben die Spiele noch komplett aus der Hand. Kurz gefasst: es lief und läuft alles gegen uns. Da gilt es jetzt einen Strich drunter zu ziehen und zu versuchen unbeirrt in die Spur zurück zu finden.

Für diejenigen, die erst seit 1-2 Monaten an Bord sind und die vorhergehende sehr starke Phase verpasst haben, tut es mir sehr leid und ich verstehe jeden einzelnen, der die Gruppe deshalb nun verlässt. Ich hoffe dennoch, dass ihr Spaß hattet und seht, dass hier mit Sinn und Verstand gespielt und nicht gegambled wird. Sofern die Abgänger dennoch wenigstens ein Konzept erkannt haben und vielleicht etwas für ihr persönliches Spiel mitnehmen konnten, würde mich das freuen.

Nachfolgend einige interessante Fakten für die Statistikfreunde:

- 29,42 Einheiten
Jahreswert: + 16,20 Einheiten
Durchschnittseinsatz: 2,285 Einheiten

Fußball im April: - 14,97 Einheiten
Eishockey im April: - 11,51 Einheiten
Basketball im April: + 1,52 Einheiten
Tennis im April: + 5,08 Einheiten
Baseball im April: - 9,54 Einheiten

82,94 % der Wetten waren Einzelwetten – mit Einzelwetten wurden 6,96 Einheiten plus gemacht
14,12% der Wetten waren 2er Kombis – mit 2er Kombis wurden 28,75 Einheiten minus gemacht
2,94 % der Wetten waren Systemwetten – mit Systemwetten wurden 7,63 Einheiten minus gemacht

Fehleranalyse

Es wird wieder mal ersichtlich: Einzelwetten sind der solideste Bestandteil meines Spiels. Die Kombis schwanken sehr. Zwar knallten die in der Vergangenheit auch mal positiv rein, sie stellen aber die größte Unbekannte in meinem Spiel dar. Bei den Systemwetten sehe ich das weniger tragisch. Da spielen wir keine 10 Stück von im Monat und da ist das höhere Risiko wohl einkalkuliert. Ein kleines Minus finde ich da nicht weiter schlimm, das hebt sich in Monaten, in denen die Trixies besser treffen, dann wieder auf.

Für den Monat Mai werde ich aber auf die 2er Kombis weitgehend verzichten bzw. sie hauptsächlich noch für die NBA verwenden (da liefen sie nämlich insgesamt nicht schlecht). Auch werde ich die Gesamtanzahl der Tipps eventuell ein klein wenig herunterschrauben.

Zu den einzelnen Sportarten lässt sich folgendes kurz sagen:

Fußball lief insgesamt recht ausgeglichen, die letzten Tage haben es dann total ins Minus gerissen.
Eishockey beschränkte sich größtenteils auf die NHL Playoffs. Dort lagen wir tendenziell sehr oft richtig, jedoch kam häufiger mal ML wenn wir RT hatten oder es kam RT wenn wir HC hatten. 4x wurden 2-Tore-Vorsprünge in Spielen noch aus der Hand gegeben. Das allein machte dann über 30 Einheiten Unterschied aus, da dann mitunter ML und RT auf einmal gescheitert sind -_-
Beim Basketball haben wir uns ausschließlich auf die Playoffs konzentriert und unterm Strich ein kleines Plus gemacht. Utah Jazz hat uns leider im letzten Spiel 9,5 Einheiten in der Differenz gekostet und einmal haben Hardens verworfene Freiwürfe (beide 1,9s vor Schluss verworfen) 6,5 Einheiten Unterschied ausgemacht.
Tennis lief zu Beginn des Monats sehr gut, hinten raus haben wir aber auch dort noch ca. 15 Einheiten unseres Tennis-Plus‘ verloren :-( die Turniere in Budapest und Barcelona haben uns viele Einheiten gekostet.
Baseball hatte ich mit meinem Berater ein wenig angetestet, die Ergebnisse in der frühen regular season waren jedoch so unpredictable, dass ich beschlossen habe, erst dann mit MLB richtig los zu legen, wenn die NHL und NBA Playoffs rum sind und ich mich auch wirklich auf die MLB fokussieren kann. Aktuell finde ich nicht die Zeit mich um alles zu kümmern.

Für den Mai stehen weiterhin Fußball, Eishockey (NHL Playoffs), Basketball (NBA Playoffs) und Tennis auf dem Programm. Baseball höchstens sehr sporadisch mal.

März 2017

Puh, was ein Monat…
Ich denke, man kann den März halbwegs in drei Teile aufteilen. Das erste Monatsdrittel, welches konstant und im positiven Bereich verlief, danach eine Phase, die bis wenige Tage vor Monatsende reichte, in der wir viel haben einstecken und leiden müssen und letztendlich hinten raus 5 Tage, die es beinahe wieder raus gerissen haben.

Wir schließen den Monat zwar mit 9,85 Einheiten Minus ab, es hätte aber wahrlich schlimmer sein können, da wir kurze Zeit auch schon bei minus 30-35 standen. Wichtig war aber für mich persönlich die Erkenntnis, dass ich trotz der schlechten Situation insofern einen kühlen Kopf bewahrt habe, dass ich nicht mit plötzlich viel höheren Einsätzen ausgerastet bin^^ wie man weiter unten sieht, ist der Durchschnittseinsatz wie bisher quasi in jedem Monat auch zwischen 2 und 3 (sogar näher an der 2).

Zwei Ereignisse in den letzten 2 Tagen hätten es komplett ins Plus drehen können. Leider hat aber Federer, wie auch immer er das geschafft hat, einen Satz gg. Berdych verloren und gestern hat Bietigheim in den DEL2-Playoffs zwar bereits 2-0 und 5-3 geführt, am Ende aber 5-4 gespielt. Wir hätten das HC gebraucht. Hätte das geklappt, hätten wir den Monat mit plus 3-4 Einheiten beenden können. Leider war dies nicht der Fall und die letzte NHL-Nacht des Monats hat uns dann leider auch im Stich gelassen. Ein Tor der New Jersey Devils, recht spät im letzten Drittel, hat uns eine Risiko-Kombi mit einer 7er Quote vermasselt. Wenige Tage zuvor hat ein Tor der Winnipeg Jets, 12 SEKUNDEN vor Schluss, (gegen die Anaheim Ducks) einen Trixie-Win vermasselt, was auch knapp 20 Einheiten Unterschied entsprach….es lief also insgesamt eher durchwachsen in der offiziellen Wertung.

Bei den sidebets sah das ganz anders aus, dazu aber im Schluss-Abschnitt mehr ????

Nachfolgend einige interessante Fakten für die Statistikfreunde:

- 9,85 Einheiten
Jahreswert: + 45,62 Einheiten
Durchschnittseinsatz: 2,424 Einheiten

Fußball im März: - 10,33 Einheiten
Eishockey im März: + 12,78 Einheiten
Basketball im März: - 9,80 Einheiten
Tennis im März: - 2,49 Einheiten

76,82% der Wetten waren Einzelwetten – mit Einzelwetten wurden 30,12 Einheiten plus gemacht
17,88% der Wetten waren 2er Kombis – mit 2er Kombis wurden 24,26 Einheiten minus gemacht
5,30% der Wetten waren Systemwetten – mit Systemwetten wurden 15,71 Einheiten minus gemacht

Zu den einzelnen Sportarten lässt sich folgendes kurz sagen:

Fußball lief zu Beginn des Monats sehr gut, später dann lief weniger zusammen, sodass hier sogar ein recht hohes Minus fabriziert wurde (nicht aber bei den sidebets, siehe weiter unten).
Eishockey lief lange Zeit (vor allem NHL) gar nicht, ehe ich gegen Ende des Monats massiv die Kurve bekommen und damit den Monat noch größtenteils gerettet habe.
Basketball haben wir wenig gespielt, insgesamt nur 7 Wetten. Die ersten 5 waren leider alle falsch. Hier hatten Chris und ich kein glückliches Händchen und in einem Fall atemberaubendes Pech, aber das passiert. Immerhin waren die letzten beiden Wetten des Monats richtig und wir konnten das NBA-Minus auf ein Einstelliges herunterfahren.
Tennis lief eigentlich gut, nur im letzten Monatsdrittel haben wir dann kaum mehr Erfolg gehabt. Die Krönung war dann eben leider die 2-0 Satzwette mit Federer, in der es letzten Endes um 11 Einheiten ging…

Für den April stehen weiterhin Fußball, Eishockey, Basketball und Tennis auf dem Programm. Neu hinzu wird jetzt wieder Baseball kommen, da die MLB Anfang April in die regular season startet.

Auswertung sidebets im Monat März

Ich bin gestern die prem und die main group durchgegangen und habe alle Posts des Monats März nach sidebets durchsucht, die ich konkret gepostet und mit Einheiten angegeben habe. Meistens war die Ursache des Nicht-mit-in-die-Wertung-Nehmens, dass die Tipps recht kurzfristig kamen und ich sie fairerweise nicht mit in die Wertung aufnehmen wollte, da sie nicht jeder hätte mitspielen können. Hier und da habe ich die Wetten höher angespielt als ich sie persönlich gepostet hätte, wenn sie in die Wertung gegangen wären. Das habe ich also sogar noch nach unten angepasst.

Fazit: Es gab keinen einzigen dieser Posts, in dem KEIN Plus gemacht wurde :-O

In der prem gepostete sidebets:

05.03.: zwei DEL2 Tipps, beide kamen, + 8,60 Einheiten (der war auch in der main group gepostet, den zähle ich jetzt aber mal hier dazu)
08.03.: NHL Kombi, win, + 7,77 Einheiten (eigentlich doppelt so hoch gepostet, aber hätte ich es gepostet, hätte ich es 3/10 statt 6/10 gewählt)
15.03.: Carreno-Busta 2-0, win, + 3,6 Einheiten
24.03.: DEL/DEL2, 2/3 Tipps durch, + 2,72 Einheiten

prem sidebets gesamt:+ 22,69 Einheiten

In der main group gepostete sidebets:

05.03.: siehe oben, den werte ich hier jetzt aber nicht dazu, da er sonst doppelt drin wäre
06.03.: Rubin Kazan, 2,40er Quote mit 7/10 gespielt, hätte ich aber eher mit 3/10 gepostet, also + 4,20 Einheiten für diese Rechnung
15.03.: Quotenplay 3. Liga, + 12,22 Einheiten
25.03.: Quotenplay 3. Liga, + 11,44 Einheiten

main group sidebets gesamt: + 27,86 Einheiten

Macht unterm Strich also + 50,55 Einheiten an geposteten sidebets, die ich zudem bereits auf ein realistisches Maß heruntergerechnet habe. Dabei ist noch NICHT mitinbegriffen, dass wir uns in der prem fast alle mit Rostov vs. Tomsk, einer Begegnung von Astra Giurgiu und zwei Duellen mit Wil-Beteiligung (Schweizer Challenge League) vollgestopft haben, da fast alle dort weit über das Gepostete hinaus noch viel auf diese Spiele gesetzt haben. Da hatte ich auch angekündigt, dass ich nebenher noch auf dies und das setze und da sind im Prinzip ALLE sidebets gekommen, da die Spiele alle mit Handicap oder mehrfachem Handicap gewonnen wurden.

Für mich persönlich war der März 2017 der vermutlich beste Wett-Monat meines Lebens ????

Februar 2017

Unter dem Strich steht ein sehr zuverlässiger, an den Einheiten gemessen, ruhiger Monat. Wir beenden den Monat mit etwas mehr als 15 Einheiten Plus und sind somit nun den vierten Monat in Folge zweistellig im Plus. Im Laufe der letzten 4 Monate wurde die Bankroll somit etwas mehr als verdoppelt. Aber wir schauen nur auf 2017 und dort stehen wir jetzt mit 55,48 Einheiten im Plus :-)

Der Februar war niemals wirklich in Gefahr negativ zu verlaufen. Das größte Monatsminus, welches es gab, waren mickrige 2,54 Einheiten. Nach diesem Tag (08.02.) waren wir überhaupt nicht mehr im Minus mit der Monatswertung.

Zwischendurch hatten wir ein schönes Hoch und näherten uns den 40 Einheiten an, mussten dann aber binnen weniger Tage einige Rückschläge einstecken. Alles begann damit, dass uns ein Tor gefehlt hat, um eine NHL-Trixie zu landen. Da aber das leere Tor nicht getroffen wurde (der empty-netter wurde verfehlt), machten wir dort 20 Einheiten weniger Reingewinn als möglich gewesen wären. Danach ging es bergab mit einigen Suckouts. Es folgten vor allem beim Fußball zahlreiche Spiele, in denen wir Elfmeter, rote Karten oder späte Gegentore zu verkraften hatten. Dafür hatten wir an anderer Stelle auch mal ziemliches Glück, das relativiert sich in der Regel halbwegs und gehört einfach dazu.

Was im Februar sehr auffällig war: die Einzelwetten waren extrem erfolgreich. 51,20 Einheiten Plus mit Einzelwetten sind ein extrem starker Wert – vor allem, wenn man den Durchschnittseinsatz bedenkt. Das heißt im Umkehrschluss aber auch: diesen Monat waren die Kombis und die Systemwetten nicht erfolgreich. Anders als im Vormonat, in dem alle Wettarten Gewinn abwarfen, ziehen die Kombis und Systemwetten das Ergebnis beachtlich herunter. Bei den Systemscheinen liegt das vor allem daran, dass wir in diesem Monat keine der zehn Trixies komplett getroffen haben. Wir waren 4 mal ein Spiel daneben und gingen 6 mal leer aus. Aber das passiert, das Risiko ist hier eben am höchsten mal komplett leer auszugehen.

Nachfolgend einige interessante Fakten für die Statistikfreunde:

+ 15,65 Einheiten
Jahreswert: + 55,47 Einheiten
Durchschnittseinsatz: 2,261 Einheiten

Fußball im Februar: + 3,09 Einheiten
Eishockey im Februar: + 0,16 Einheiten
Basketball im Februar: + 8,83 Einheiten
Tennis im Februar: + 13,57 Einheiten
challenges im Februar: - 10,00 Einheiten

74,84% der Wetten waren Einzelwetten – mit Einzelwetten wurden 52,10 Einheiten plus gemacht
18,87% der Wetten waren 2er Kombis – mit 2er Kombis wurden 20,82 Einheiten minus gemacht
6,29% der Wetten waren Systemwetten – mit Systemwetten wurden 15,63 Einheiten minus gemacht

Zu den einzelnen Sportarten lässt sich folgendes kurz sagen:

Tennis war auch im Februar wieder ein Garant für das gute Ergebnis. Auch nach den Australien Open haben Stephan und ich im Verbund weiter gut abliefern können. Basketball hat sich sehr gut erholt und war in diesem Monat zweitstärkste Kraft. Da hat man gemerkt, dass Chris und ich uns einfach viel mehr Zeit genommen haben für unsere Analysen. Umso schöner, dass es belohnt wurde. Fußball hat in den letzten anderthalb, zwei Wochen ziemlich gelitten. Unter anderem wegen der oben angeführten Pechsträhne, aber dennoch liegen wir dort im Plus, also alles in Ordnung. Eishockey stagniert unterm Strich weiter, da gilt es im März hoffentlich wieder mal ein höheres Plus zu erzielen. Die challenges waren am Ende leider unglücklich. Einmal hat es uns die letzte und zweimal die vorletzte Stufe versaut. Insgesamt schien das Konzept aber gut angekommen zu sein, da sich viele Leute beteiligt haben (hatte alles öffentlich in der public group gepostet)

Für den März stehen weiterhin Fußball, Eishockey, Basketball und Tennis auf dem Programm.

Januar 2017

Nachdem der Dezember insgesamt schon sehr erfolgreich war, konnten wir im Januar unterm Strich noch einmal in diesem Ausmaß abliefern. Rund 40 Einheiten Reingewinn stehen am Ende auf der Haben-Seite. Die letzte Januar-Woche hat das Ergebnis zwar noch ganz schön geschmälert, aber letzten Endes bleibt dennoch die Erkenntnis, dass es ein extrem guter Monat war. So einen guten Start ins Jahr hatte ich mir gewünscht, damit man für schlechtere Zeiten schon einmal einen entsprechenden Puffer aufgebaut hat.

Wie auch bereits im letzten Monat haben alle Wettarten im Plus abgeschlossen - also Einzelwetten, 2er Kombis und die Systemscheine. Vor allem die Systemscheine liefen insgesamt sehr gut – auch wenn da mitunter noch mehr drin war, aber das ist Jammern auf hohem Niveau.

Nachfolgend einige interessante Fakten für die Statistikfreunde:

+ 39,82 Einheiten
Durchschnittseinsatz: 2,164 Einheiten

Fußball im Januar: + 25,14 Einheiten
Eishockey im Januar: + 0,37 Einheiten
Basketball im Januar: - 9,83 Einheiten
Tennis im Januar: + 24,14 Einheiten

69,62% der Wetten waren Einzelwetten – mit Einzelwetten wurden 4,88 Einheiten plus gemacht
22,78% der Wetten waren 2er Kombis – mit 2er Kombis wurden 6,01 Einheiten plus gemacht
7,60% der Wetten waren Systemwetten – mit Systemwetten wurden 28,93 Einheiten plus gemacht

Für den Februar stehen weiterhin Fußball, Eishockey, Basketball und Tennis auf dem Programm. Tennis war im Januar ein Garant für das gute Ergebnis. Die Australien Open haben uns insgesamt schöne Gewinne beschert. Im Februar wird es im Bereich Tennis nun wieder etwas ruhiger angehen.

2016

Das Jahr 2016 lässt sich wie folgt kurz zusammenfassen: Ein insgesamt sehr starkes erstes Quartal, danach zwei insgesamt schwache Quartale (insbesondere das Sommerloch hatte enorm zugeschlagen) und zum Abschluss ein bombenstarkes viertes Quartal, sodass das Jahr insgesamt noch positiv verlaufen ist. Da ich die Dienstleistung seit dem Jahr 2017 hauptberuflich betreibe, sind diese Auswertungen aber von höherem Stellenwert, da sich seitdem qualitativ auch einiges innerhalb der Gruppe verändert hat (auch wenn sich das im Nachhinein nicht großartig im Ergebnis niedergeschlagen hat, wurde insgesamt professioneller und besser gewirtschaftet als noch im Jahr 2015).